Menu öffnen

Flexible und wiederverwendbare Ausstellungswände

Kunsthalle Rostock: Uwe Kowski - sehen
Deutschland, Rostock (2020)

    • Bauart
      • hängend
    • Montagearten
      • Wandvorsatzschale
    • Konstruktion
      • einschalig

Als Vorzeigeobjekt der damaligen DDR wurde die Kunsthalle Rostock in den 1960er Jahren konzipiert und errichtet und blieb der einzige Neubau eines Museumsgebäudes im früheren Ostdeutschland.

 

Um neben den regulären Ausstellungsräumlichkeiten auch im Schaudepot der Kunsthalle die Hängung von Objekten zu ermöglichen, wurde die Kunsthalle mit flexiblen abgehängten Wandelementen von kub2 ausgestattet. Die maßgenau gefertigten Elemente werden deckenseitig in Alu-Laufschienen geführt und lassen sich flexibel vor den Bestandswänden repositionieren.

Weitere Projekte